Warning: Parameter 2 to wp_hide_post_Public::query_posts_join() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00fde77/abnehmtipps/wp-includes/class-wp-hook.php on line 288

Warning: Parameter 2 to wp_hide_post_Public::query_posts_join() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00fde77/abnehmtipps/wp-includes/class-wp-hook.php on line 288
10 häufigste Fehler beim Abnehmen - Abnehmtipps

10 häufigste Fehler beim Abnehmen

Fehler beim Abnehmen

Wenn Sie gesund und langfristig abnehmen wollen, sollten Sie die 10 häufigsten Abnehmfehler unbedingt vermeiden. Viele Menschen wollen viel Gewicht in möglichst kurzer Zeit abnehmen und dies ganz ohne Anstrengung. Wer aber langsam an die Sache herangeht und die folgenden Fehler erfolgreich umschifft, der hat die Chance auf einen langfristigen Abnahmeerfolg.

Fehler 1: Wenig oder gar keine Bewegung

Vielleicht hören Sie es nicht gern, aber die Bewegung beziehungsweise der Sport ist der Schlüssel zum langfristigen Erfolg einer Diät. Dafür müssen Sie nicht von Null auf 100 starten, für den Anfang genügt es, im Alltag öfters das Auto stehen zu lassen und kleinere Wege zu Fuß oder mit dem Rad zurückzulegen. Suchen Sie sich darüber hinaus eine Sportart, die Ihnen wirklich Spaß macht und die Sie ganz fordert, wie beispielsweise Joggen oder Bergwandern. So verbrennen Sie effektiv Kalorien und bleiben durch den Spaß an der Sache auch längerfristig am Ball.

Fehler 2: Mahlzeiten weglassen

Sehr beliebt bei Diäten ist das Weglassen von Mahlzeiten, da so viele Kalorien eingespart werden sollen. Was dabei nicht bedacht wird: Der Körper benötigt diese Kalorien und holt sich durch Heißhunger-Attacken zurück. Wenn Sie das Frühstück ausfallen lassen, werden Sie beim Mittagessen und Abendessen doppelt zuschlagen und haben nichts erreicht, sondern eher mehr Energie aufgenommen. Also lieber ein gesundes und leichtes Frühstück essen. So haben Sie Energie für den Tag und bleiben vom Heißhunger verschont.

Fehler 3: Crashdiäten

Viele Crashdiäten versprechen verlockende Abnehmerfolge: zwei Kilo in zwei Tagen ganz ohne Anstrengung. So eine Diät kann gar nicht funktionieren, da für ein Kilogramm Körperfett 7000 Kalorien verbrannt werden müssen, und diese Einsparung ist unmöglich an einem Tag zu schaffen. Oft bleiben Sie bei dieser Diät weit unter Ihrem täglichen Bedarf an Energie, darum bunkert der Körper jede Kalorie, die er bekommt. So nehmen Sie während der Crashdiät nur langsam ab und danach schlägt der Jojo-Effekt unbarmherzig zu. Nach der Diät haben Sie dann leicht noch das eine oder andere zusätzliche Pfund auf den Rippen.

Fehler 4: Nebenbei essen

Viele Menschen fragen sich, warum sie immer dicker werden, obwohl sie doch gar nicht so viel essen. Dabei denken sie bloß an das, was sie bei den Mahlzeiten verzehren. Viel Energie wird aber quasi im Vorbeigehen, beispielsweise beim Griff in den Kühlschrank oder vor dem Fernseher, verzehrt. Besser ist es darum, vor dem Fernseher Gemüsesticks zu essen und tagsüber lieber einen Kaugummi zu kauen oder ein zuckerfreies Bonbon zu lutschen, wenn Sie der Gusto packt.

Fehler 5: Stress und wenig Schlaf

Kalorien werden im Schlaf verbrannt, deswegen sollten Sie immer auf etwa sieben bis acht Stunden Schlaf in der Nacht achten. Bei weniger Schlaf hat der Körper keine Möglichkeit, die Energie zu verbrennen und sich zu regenerieren. Auch Stress wirkt sich negativ auf die Fettverbrennung aus, darüber hinaus führt die Dauerbelastung bei vielen Menschen zu vermehrtem Essen. Versuchen Sie also, Stress möglichst auszugleichen oder am besten gleich ganz zu vermeiden.

Fehler 6: Getränke als versteckte Dickmacher

Bei einer langfristigen und gesunden Ernährungsumstellung sollten Sie immer auch die Getränke im Blick haben: Viele Softdrinks und Säfte haben eine hohe Kaloriendichte und werden quasi einfach nebenbei konsumiert, ohne satt zu machen. Ersetzen Sie Cola, Ice-Tea und Orangensaft durch kalorienarme Getränke, Wasser oder Kräutertee und möglicherweise purzeln schon so langsam die ersten Kilos. Darüber hinaus ist es immens wichtig, dass Sie täglich etwa anderthalb bis zwei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, da Sie so das Abnehmen effektiv unterstützen können.

Fehler 7: Lieblingsessen verbannen

Ein grober Fehler beim Abnehmen ist es, sich das Lieblingsessen ganz zu versagen. So sind Frust und Heißhunger vorprogrammiert. Besser ist es, einen Tag in der Woche zu reservieren, an dem es nur Lieblingsspeisen gibt. So haben Sie viel weniger das Gefühl, immer nur zu verzichten. Wenn Sie Ihre Ernährung auf gesund umstellen, finden Sie bestimmt auch das eine oder andere Gericht, das Lieblingsessen-Qualitäten hat.

Fehler 8: Unrealistische Abnehmziele

Stecken Sie sich keine unrealistischen Abnehmziele, denn wer schnell mehrere Kilogramm Körpergewicht verliert, der hat sie meist auch schnell wieder auf der Hüfte. Besser ist es da, sich realistische Ziele zu setzen, wie etwa zwei Kilo in einem Monat abzunehmen. So purzeln etwa 500 Gramm pro Woche. Nur mit viel Aufwand und Versagung können Sie bis zu sechs Kilo im Monat abnehmen. Es ist normal, dass am Anfang einer Diät der Gewichtsverlust rasant vonstattengeht, dies ist jedoch meist nur überschüssiges Wasser und normalisiert sich schnell wieder.

Fehler 9: Abnehmpillen und Nahrungsergänzungsmittel

Viele Abnehmpillen versprechen das Abnehmen ohne Anstrengung in Rekord-Zeit. Allerdings sind die verlorenen Pfunde schnell wieder auf den Hüften, da Sie so nicht lernen, Ihre Ernährung umzustellen und mehr Bewegung in den Alltag einzubauen. Wenn die nach der Pillen-Kur dann wieder normal essen, sind Sie schnell wieder beim Ausgangs-Gewicht angelangt. Auch Nahrungsergänzungsmittel sind kein Diät-Mittel, da sie eben nur eine Ergänzung der Nahrung darstellen.

Fehler 10: Fehlendes Durchhaltevermögen

Wenn Sie abnehmen möchten, sollten Sie bedenken, dass dies ein Prozess von mehreren Monaten ist. Eine rasante Abnahme ist meist nicht von Dauer und darüber hinaus ungesund. Etwa drei Monate benötigen Sie, um erste gute Erfolge zu sehen, die auch langfristig bestehen bleiben. Stellt sich nach drei Monaten kein Erfolg ein, ist es ratsam, das gewählte Abnehmprogramm zu überdenken und anzupassen.